Buddy Holly

Buddy Holly​ - ein Biographien Referat

Dieses Referat hat Luisa geschrieben. Luisa ging in die 10. Klasse. Für dieses Biographien Referat hat wurde die Note 2 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Luisa herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Luisa würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Luisa Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Luisa Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Luisa, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Leben von Charles Hardin Holley

„Buddy“-um was geht es in diesem Musical:
Die Story, die das Musical erzählt, zeigt die wichtigsten Musikalischen Höhepunkte aus dem Leben Buddy Holly´s . Die Geschichte beginnt an einem schicksalhaften Sonntag im Jahre 1956 , als Buddy und seine Band sich dazu entschließen einfach mal etwas anderes, als nur Countrymusic zu spielen. Ab da beginnt ein Schnelldurchlauf durch Buddy`s Leben. Es wird von dem Aufstieg der Crickets berichtet, von dem legendären Auftritt im Apollo Theater, wo bis dahin nur schwarze Musiker aufgetreten waren, von Buddy`s Bekanntschaft mit Maria Elena Santiago, seiner zukünftigen Frau und natürlich von seinem letzten Auftritt im „Surf Ballroom“ am 02. Februar 1959. Eine Spannend erzählte Lebensgeschichte, die in der Darstellung der letzten Tage und Stunden vor dem Absturz, den schaurigen Höhepunkt erreicht. Hinzu kommt die …über die viel zu kurze Karriere eines tolle Musikers, der noch immer viele Fans hat.

Buddy Holly:
Holly, Buddy, eigentlich Charles Hardin Holley, (1936-1959), amerikanischer Rock-’n’-Roll-Musiker, Sänger und Gitarrist. Buddy Holly wurde am 7. September 1936 in Lubbock (Texas) geboren. Hier begann er zunächst als Sänger in Countrygruppen, und seit Mitte der fünfziger Jahre spielte er Country- und Western-Musik in kleinen Clubs im Südwesten der USA. Fasziniert von der neuen musikalischen Richtung des Rock ’n’ Roll schrieb Holly mehrere Songs, denen kein Erfolg beschieden war, wie „Modern Don Juan“, „Midnight Shift“ und „Girl On My Mind“. Mit seiner Single „That’ll Be The Day“ landete er 1957 den ersten Platz der US-Charts. Mit dem Lied „Peggy Sue“ gelang ihm der Aufstieg zum Star, weitere Hits folgten: „Oh Boy“, „Rave On“, „Think It Over“ und „Early in the Morning“. Holly setzte aber auch musikalisch neue Akzente mit seiner Band Crickets, einem Trio, das er um eine zweite Gitarre erweiterte. Er setzte Streicher und das Playback-Verfahren bei seinen Aufnahmen ein und erprobte als Erster die „Stratocaster”-Fender-Gitarre. Er gilt als ein Wegbereiter der Beatmusik der sechziger Jahre und beeinflusste viele Rockmusiker und Bands nach ihm, wie die Beatles, Eric Clapton, Keith Richards und Elton John.

Buddy Holly war in dieser Zeit neben Chuck Berry und Elvis Presley der erfolgreichste Rocksänger. Am 3. Februar 1959 starb Holly in Mason City (Iowa) bei einem Flugzeugabsturz zusammen mit Ritchie Valens und J. P. Richardson (The Big Bopper). Die Maschine stürzte kurz nach dem Start im Schneesturm ab. Noch 4 Jahre lang standen Buddy-Holly-Songs in den Charts, die posthum aus bis dato unveröffentlichtem Material produziert wurden, wie „True Love Ways“, „Baby I Don’t Care“, „Reminiscing“, „Wishing“, „Brown-Eyed Handsome Man“ und „Bo Diddley“. Der Film „The Buddy Holly Story“ (1978) und das Bühnenmusical „Buddy“: „The Buddy Holly Story“ (1990) haben Hollys Leben und Karriere zum Thema.

Musik:
Im Musical wird die Musik von Buddy Holly gespielt.
-ruhige Stücke wie zum Beispiel „Everyday“.
-rockige Lieder wie „Ready Teddy“, „Rock Around With Ollie Vee”, „La Bamba“ und viele mehr.

Kostüme:
Interessante Darstellung der Kleider der 50-er Jahre, wie Minirock und Lederjacke.
Die Haartrachten gleichen der „Presley Rolle“.
Die Kostüme sind grob vergleichbar mit den Kostümen des Musical Grease.


Internet und Biografien

Direktor Schulnote.de

Luisa

Autor dieses Referates

Biographien
Schulfach

0 .
Klasse - angegeben vom Autor
0 ,0
Note - angebenem vom Autor


0,0

Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1
Welche Note gibst Du?

Loading…
0
Aufrufe deses Referates
0
lesen gerade dieses Referat

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

ykm.de/SN_Bio_1481

Diese short-URL bringt Dich direkt zu  Biographie Referate auf schulnote.de.
Teile Sie mit Deinen Freunden.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.