Ernst Heinrich Haeckel

Ernst Heinrich Haeckel​ - ein Biographien Referat

Dieses Referat hat Sophia geschrieben. Sophia ging in die 10. Klasse. Für dieses Biographien Referat hat wurde die Note 1 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Sophia herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Sophia würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Sophia Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Sophia Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Sophia, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Ernst Heinrich Haeckel

Biographie

Am 16. Feb. 1834 wurde Ernst Heinrich Haeckel in Potsdam geboren. Seine Mutter war Charlotte Haeckel, geboren Sethe, sein Vater der Regierungsrat Karl Haeckel.
1835 Ernst Haeckel interessierte sich schon früh für die natur, besonders die Pflanzenwelt.
1852 legt Ernst Haeckel die Reifprüfung ab und studierte ein Semester Medizin in Berlin. Ab Wintersemester 1852 studierte Haeckel vier Semester in Würzburg bei Rudolf Albert von Köliker Anatomie, Physiologie und Entwicklungsgeschichte. Im fünften und sechsten Semester studieret er in Berlin bei dem Zoologen Johannes Müller.
1854 Studienreise gemeinsam mit Müller nach Helgoland. Der junge Ernst Haeckel studierte Meereszoologie, es entsteht seine erste Arbeit: “ Über die Eier der Scomberesoces“, die 1855 gedruckt erscheint.
1856 wird es Assistent bei Rudolf Virchow, dem damals führenden Pathologen.
1856 unternimmt Haeckel im Herbst eine meereszoologische Exkursion mit Albert v. Koelikker in Nizza.
1857 erfolgt in Berlin Haeckels Promotion über die Bewebe des Flusskrebses.
158 unternimmt Haeckel eine Studienreise nach Messina, Italien. Doch er4 liebt den Beruf des Arztes nicht.
1858 Verlobung mit seiner Cousine Anne Sethe.
1859 – 1860 unternimmt Haeckel eine Studienreise nach Italien.
1861 habilitiert sich Haeckel an der Universität in Jena über die Ordnung von Rhizopoden.
1862 erscheint seine große Monographie der Radisolarien “Die radiolarien“. Das Werk erregt Aufsehen.
1862 erhält Haeckel ein Extraordination an der Medizinischen Fakultät für vergleichende Anatomie in Jena. Am 18 August: 1862 Heirat mit seiner Cousine Anne Sethe. Am 19 September 1863 hält Haeckel bei der 38. Versammlung der Vereinigung Deutscher Naturforscher und Ärzte in Stettin die “ Stettiner rede“: Er setzte sich vehement für die Lehre Charles Darwins am 16 Februar 1864 wird ihm die Cothenius – Medaille verliehen, am selben Tag stirbt seine Frau Anna.
1865 Berufung zum ersten ordentlichen Proffesor für Zoologie an der Universität in Jena.
165 erst Haeckels Systematikarbeiten mit der Besch5reibung von 4.000 neuen Arten bilden ein wichtige Grundlage für weitere Forschung. Erscheinen der “Generellen Morphologie der Organismen“. Ein Versuch einer “organischen Kristallographie“.
1866-1867 reist Haeckel zu den Kanarischen Inseln. Ernst Haeckel besucht Charles Darwin und Thomas Henry Huxley in England.
Am 20 August 1867 heiratet Ernst Haeckel die Professorentochter Anges Huschke. Aus der Ehe gehen ein Sohn und zwei Töchter hervor.
1868 Geburt des Sohnes Walter Haeckel
1869 Studienreise nach Norwegen
1867 formuliert er das “biogenetische Gesetzt“. Die Frühstadien der Embryonalenentwicklung teilt er in Morula., Blastula und Gastrula ein.
1873 Geburt der Tochter Emma Haeckel
1875 Studienreise nach Korsika
1876 wird Ernst Haeckel Prorektor der Universität Jena
1877 Studienreise nach Korfu
1881 – 1882 Studienreise nach Indien und Caylon
1882 – 1883 Aufbau des Zoologischen Instituts an der Universität Jena. Der Bau seines Wohnhauses “Villa Medusa“ beginnt
1884 Ehrendoktorwürde der Universität Edinburgh
1887 Studienreise nach Palästina, Syrien und kleinasien
1889 Abschlussarbeiten an den Tiergruppen der englischen „Challenger – Tiefsee – Expedition“, die 1873 – 1876 durchgeführt worden war.
1890 reise nach Algerien
1894 – 1896 Die “Systematische Phylogenie“ erscheint
1897 Reise durch Finnland und Russland
1898 Ehrendoktorwürde der Universität Cambridge
1899 Veröffentlich der “Veröffentlichung der Welträtsel. Es wird sein populärstes Buch
1990 – 1901 Studienreise nach Caylon, Singapur, Java und Sumatra
1904 Teilnahme am Internationalen Friedenskongress in Rom
1908 Eröffnung des Museums für Abstammung in Jena
1909 erfolgte die Ermittlung Ernst Haeckels. Am 21 April 1915 stirbt seine zweite Frau
Am 5 August starb Ernst Haeckel in seiner “ Villa Medusa“ in Jena. Er vermachte seinen Nachlass der Universität in Jena.


Welches Biologisches Ergebnis hat er zur Abstammungslehre?

Aus den Ergebnissen seiner anatomischen Untersuchungen leitete er das „biogenetische Grundgesetz“ ab. Neben umfangreichen morphologischen Arbeiten über Medusen und Radiolarien schuf Ernst Haeckel eine Synthese zwischen Religion und Wissenschaft: den Monismus. Ernst Haeckel war ein Neuformer der Biologie und ein Verfechter der Abstammungslehre von Darwin. Haeckel sah in der Seele des Menschen und in der Seele der Tiere keinen Unterschied.
Damit setzte er sich Anfeindungen, besonders aus dem kirchlichen Bereich, aus. Für die Vertreter der Institution Kirche ist der Mensch die Krone der Schöpfung, und nur die Seele der Menschen zählt. Welches Leid den Tieren auch deshalb widerfährt, ist bekannt.

Der Autor hat leider keine Quellen genannt.

Direktor Schulnote.de

Sophia

Autor dieses Referates

Biographien
Schulfach

0 .
Klasse - angegeben vom Autor
0 ,0
Note - angebenem vom Autor


0,0

Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1
Welche Note gibst Du?

Loading…
0
Aufrufe deses Referates
0
lesen gerade dieses Referat

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

ykm.de/SN_Bio_1956

Diese short-URL bringt Dich direkt zu  Biographie Referate auf schulnote.de.
Teile Sie mit Deinen Freunden.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.