Der Biber

Der Biber​ - ein Biologie Referat

Dieses Referat hat Maximilian geschrieben. Maximilian ging in die 6. Klasse. Für dieses Biologie Referat hat wurde die Note 2 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Maximilian herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Maximilian würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Maximilian Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Maximilian Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Maximilian, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Die naturelle Umgebung und die Lebensweise des Bibers werden hier erklärt und erläutert.

Der Biber

Biber leben in langsam fließenden Flüssen, Bächen und flachen Seen, an deren Ufern Bäume wachsen. Sie ernähren sich von saftigen Uferpflanzen, Schilf, weichem Holz und frischer Baumrinde. Mit ihren scharfen Zähnen fällen sie Bäume, zerteilen sie und bauen daraus ihre Burgen und Staudämme. Im Innern der Burgen befindet sich eine warme und trockene Wohnhöhle. Die Staudämme sind dazu da, dass der Wasserstand in ihrem Revier immer gleich bleibt und die Eingänge zur Höhle immer unter Wasser liegen. Feinde der Biber können dadurch nicht so leicht in ihre Burg eindringen.

Biber sind die größten Nagetiere Europas. Ihre Größe beträgt Vom Kopf bis zur Schwanzspitze 1,30 m. Sie wiegen ca. 30 Kg.

Da Biber sehr gut an das Leben im Wasser angepasst sind, haben sie an den Hinterfüßen Schwimmhäute. Ihr dichtes Fell wird regelmäßig eingefettet, damit kein Wasser eindringen kann. Beim Tauchen verschließen Biber die Nasenlöcher und Ohren. Sie können bis zu fünfzehn Minuten untertauchen. Der unwahrscheinlich große, breite Schwanz dient den Bibern beim Auf- und Untertauchen als Höhenruder und an Land zum Abstützen.

Lange Zeit gab es in Deutschland keine Biber, weil ihr Lebensraum durch den Menschen zerstört wurde. Entscheidend für die Ausrottung war aber die Jagd, weil Biberpelze sehr beliebt und besonders wertvoll waren. Heute versucht man Biber in Deutschland wieder einzubürgern, vor allem in Bayern. Dort leben mehr als 20 Biber, die sich inzwischen stark vermehrt haben.
Einige Biber haben dieses Naturschutzgebiet inzwischen wieder verlassen und leben in ihrem natürlichen Lebensraum. Dort graben sie ihre Wohnhöhlen in Böschungen und Deiche, wenn Bäume fehlen. Sie fressen auf den nahen Feldern Mais, Zuckerrüben und Getreide.

http://www.google.de

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.