Schlafkrankheit

Schlafkrankheit​ - ein Biologie Referat

Dieses Referat hat Lea geschrieben. Lea ging in die 10. Klasse. Für dieses Biologie Referat hat wurde die Note 2 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Lea herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Lea würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Lea Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Lea Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Lea, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Symptome der Schlafkrankheit

Symptome der Schlafkrankheit:

Nach 3 Tagen bis 4 Wochen treten die ersten Symptome auf, wie z.B. Gliederschmerzen, Schwindelanfälle und Appetitlosigkeit. Dannach bekommt man hohes Fieber und die Augen entzünden sich und schwellen an. Beim Betroffenen kann man nun auch das Anschwellen der Lymphdrüsen des Halses beobachten ebenso wird er blutarm und magert zusehends ab. Im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit verfällt der Kranke immer mehr bis er scheinbar nur noch aus Haut und Knochen besteht. Schließlich wird das Zentralnervensystem geschädigt in Folge dessen fällt man in einen schlafähnlichen Zustand, daher auch der Name der Krankheit. In diesem Zustand erscheint der Blick des Erkrankten leblos und stumpf. Im Endstadium der Krankheit trocknet die Haut so aus, dass sie schließlich abblättert. Man vegetiert nur noch dahin und die geistigen Fähigkeiten lassen, bis zur Dimens, nach. Nach jahrelangen Qualen ist der Tod wie eine Erlösung.

Der Autor hat leider keine Quellen genannt.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.