Sorbit - ein Zuckeralkohol

Sorbit - ein Zuckeralkohol​ - ein Chemie Referat

Dieses Referat hat Maria geschrieben. Maria ging in die 10. Klasse. Für dieses Chemie Referat hat wurde die Note 1 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Maria herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Maria würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Maria Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Maria Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Maria, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Referat über Sorbit – Eigenschaften, Herstellung und Verwendung

Sorbit – ein Zuckeralkohol

Name: Hexanhexaol
Trivialname: Sorbit
E-Nummer: E 420

Summenformel: C6H14O6
Vorkommen:
– Kommt in vielen Früchten (z.B. Kernobst, Steinobst, Vogelbeere, Pflaume, Weißdorn) vor

Eigenschaften:
– sechswertiger Alkohol
– weißer, fester Stoff
– süß schmeckend (halbe Süßkraft von Zucker; ähnliche Eigenschaften wie Sorbit bei gleicher Süßkraft wie Zucker besitzt Pentanpantaol – Xylit)
– nicht kariogen (kariesfördernd)
– liefert Energie (anders als Süßstoff)
– ist hydrophil wegen OH-Gruppen
– ist hygroskopisch -> wirkt abführend (Große Mengen von über 50 g/Tag. Gleichzeitig können Blähungen, Durchfälle und Bauchschmerzen auftreten.)
– wird langsam abgebaut

Herstellung:
– Sorbit wird aus Glucose (Traubenzucker) hergestellt (Stärkeverzuckerung). Ausgangsprodukt ist Mais- oder Kartoffelstärke, die mit Hilfe von Enzymen umgewandelt wird.

Verwendung:
– als Zuckeraustauschstoff (z.B. in Diabetiker-/Lightprodukte, Eiskonfekt, Pralinen, Arzneimittel) -> der süße Geschmack lässt sich auf die Anhäufung von OH-Gruppen im Molekül zurückführen, wie z.B. auch bei Glykol und Glycerin
– als Feucht/Weichhaltemittel -> da es wegen der OH-Gruppen wasserlöslich und hygroskopisch ist
– Emulgatoren, Aromen, Vitamine, Enzympräparate: Sorbit dient auch als Trägerstoff für flüchtige oder instabile Substanzen
– Breite Anwendungsgebiete für Sorbit sind die der Papier-, Leder-, Pelzindustrie; auch als Bestandteil von Klebstoffen, Leim und Farben.
– Eiskonfekt(dort wird aber auch Xylit verwendet)/Bonbon -> Sorbit benötigt zum Lösen in Wasser Energie, die der Umgebung entzogen wird –> kühlende Wirkung
– Lebensmittel mit mehr als 10% Zuckeraustauschstoffen müssen einen Hinweis tragen
– Sorbit ist für bestimmte Lebensmittel aber auch ohne Höchstmengenangaben zugelassen.

Der Autor hat leider keine Quellen genannt.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.