Interpretation des Gedichtes Einer jener klassischen Brinkmann

Interpretation des Gedichtes Einer jener klassischen Brinkmann​ - ein Deutsch Referat

Dieses Referat hat Leon geschrieben. Leon ging in die 10. Klasse. Für dieses Deutsch Referat hat wurde die Note 1 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Leon herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Leon würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Leon Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Leon Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Leon, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Interpretation des Gedichtes Einer jener klassischen Brinkmann

Hausaufgabe: Interpretation des Gedichtes: Einen jener klassischen v. R.D.Brinkmann

Aufbau:

Das Gedicht, welches im Präsens geschrieben ist, besteht aus 17 Zeilen. Eine Strophe besteht aus 2 Zeilen. Die Strophen werden, mitten im Satz geteilt oder besser gesagt mitten in einer Wortverbindung getrennt. Das Gedicht beginnt mit einem 7 Zeilen langem Subjekt.

Auffällig ist auch das, dass Gedicht nur aus 3 Sätzen besteht. Der Erste beschreibt die äußeren Umstände, der Zweite was er von ihnen hält und der Dritte was er nach diesem Augenblick tut.

Inhalt:

Zunächst einmal gibt der Dichter eine Ortsbeschreibung, wo das Unvorhersehbare geschieht, nämlich in Köln, in einer dunklen Wirtschaft eines Griechen.

Außerdem gibt er auch eine Zeitangabe an, Ende August kurz nach Ladenschluss
ca.20.00Uhr. Er beschreibt die Besonderheit des Augenblicks an diesem Abend. Er hört einen klassischen schwarzen Tango aus einer Wirtschaft. Für ihn angenehme Töne klingen plötzlich durch diese dunkle ungeliebte Straße. Die Straße wirkt für ihn für kurze Zeit hell und schön. Er hat mit solch einer musikalischen Darbietung in dieser Straße nicht gerechnet. Es ist für ihn eine große Überraschung, ja fast ein Wunder. Plötzlich verspürt er Leben in der Straße und er vergisst für einen Moment die Kälte und Abgestorbenheit Kölns. Er verspürt den Drang diesen Augenblick schnell in einem Gedicht nieder zu schreiben, bevor der graue Alltag ihn wieder einholt.

Gedanken:

Im Gedicht sind die Gedanken des Dichters sehr auseinander gerissen und daher für den Leser schwer nachzuvollziehen. Man muss das Gedicht mehrmals lesen um den Inhalt zu verstehen. Der Leser kann einiges in dieses Gedicht hineininterpretieren. Jedem ist solch eine Situation vertraut.

Der Autor hat leider keine Quellen genannt.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.