Die Leiden des jungen Werther - Charakteristik von Albert

Die Leiden des jungen Werther - Charakteristik von Albert​ - ein Deutsch Referat

Dieses Referat hat Elias geschrieben. Elias ging in die 12. Klasse. Für dieses Deutsch Referat hat wurde die Note 2 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Elias herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Elias würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Elias Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Elias Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Elias, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Dies ist eine Charakterisierung von Albert.

Charakteristik von Albert

Albert ist ein braver, solider, bürgerlicher Mann. Er ist sehr ordentlich, fleißig und in seinen Geschäften erfolgreich, wofür er es oft in Kauf nimmt zu verreisen und sich von seiner Verlobten bzw. Frau zu trennen. Am Hofe ist er aufgrund dieses Fleißes und Erfolges sehr beliebt, ihm wird dort sogar ein Amt mit gutem Auskommen angeboten (vgl.S.38). Auch Werther schreibt über ihn, er habe „in Ordnung und Emsigkeit selten seinesgleichen gesehen.“(S.38,Z.2)

Im Freundes- und Familienkreis wird er ebenfalls sehr geschätzt, denn er ist ausgeglichen, hat selten üble Laune und begegnet allen Menschen freundlich und respektvoll (S.35). Des weiteren ist er ein großzügiger und gastfreundlicher Mensch, wie sich in seinem Verhalten gegenüber Werther zeigt. Albert will niemandem etwas Böses, er gilt als Mensch, dem man gut sein muss.

Dies liegt auch daran, dass Albert auf seinen guten Ruf und die Meinung anderer Wert legt, was er in seiner Äußerung „Ich wünsche Werther zu entfernen, da die Leute aufmerksam werden und ich weiß, dass man hier und da darüber gesprochen hat.“(S.84) zum Ausdruck bringt. Deshalb bezeichnet er auch Menschen, die von der Leidenschaft hingerissen werden, sogar als Wahnsinnige. Er selbst ist selten emotional und hat sich stets unter Kontrolle. Einzige Ausnahme ist sein Verhalten am Totenbett von Lottens Mutter (S.50). In dieser Situation gerät er ganz außer Fassung. Womöglich deutet dies auf seine Haltung zum Tod. Denn der Tod ist auch in seiner noch so aufgeklärten Welt noch immer etwas Unbekanntes. Vorstellungen zu sterben oder einen geliebten Menschen durch den Tod zu verlieren bereiten ihm Angst, was uns den Gegensatz zu Werthers Charakter darstellt, der den Tod mit als einen Teil des Lebens sieht.

Alberts Charakter ist am deutlichsten von seiner schon erwähnten Sachlichkeit und Objektivität geprägt. Besonders deutlich wird dies im Gespräch mit Werther zum Thema Selbstmord (S.40). Er hält es für eine Schwäche sich umzubringen, da seiner Meinung nach alle Probleme zu lösen sind. In dem Dialog zeigt sich außerdem in Alberts Argumentationsart, welche allgemein und sachlich ist, der absolute Gegensatz zum leidenschaftlichen Werther. Des weiteren zeigt diese Stelle, dass Albert zwar intelligent ist, doch er ist nicht in der Lage Werthers Philosophie zu verstehen, denn Werther bemüht sich ihm durch anschauliche Beispiele seine Haltung klarzumachen. Werthers tiefen Gedankengängen kann Albert nicht ganz folgen.

Im Allgemeinen kann man Alberts Charakter, der folglich durch Vernunft, Verstand und Objektivität gekennzeichnet wird, als für seine Zeit typisch einordnen. Er steht praktisch als Paradebeispiel für einen aufgeklärten Bürger des 18.Jahrhunderts.

Der Autor hat leider keine Quellen genannt.

Direktor Schulnote.de

Elias

Autor dieses Referates

Deutsch
Schulfach

0 .
Klasse - angegeben vom Autor
0 ,0
Note - angebenem vom Autor


0,00

Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1
Welche Note gibst Du?

Loading…
0
Aufrufe deses Referates
0
lesen gerade dieses Referat

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

ykm.de/SN_Deu_92

Diese short-URL bringt Dich direkt zu  Biographie Referate auf schulnote.de.
Teile Sie mit Deinen Freunden.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.