Demokratie

Demokratie​ - ein Geschichte Referat

Dieses Referat hat Maximilian geschrieben. Maximilian ging in die 8. Klasse. Für dieses Geschichte Referat hat wurde die Note 1 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Maximilian herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Maximilian würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Maximilian Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Maximilian Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Maximilian, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Definition

Die Demokratie (griech. = Volksherrschaft) ist die Staatsform, in der das Volk durch unmittelbare Wahl der Obrigkeit oder durch die Wahl von Vertretern (Abgeordneten), die ihrerseits die Regierung wählen, seine Regierung selbst bestellt und somit sich selbst regiert. Grundlage der Demokratie ist gleiches Recht jedes Staatsbürgers, Freiheit der Meinungsäußerung und Freiheit der Person. Diese besteht darin, dass dem einzelnen nur nach einem gerichtlichen Urteil, d. h. wenn man nachweislich eine strafbare Handlung begangen hat, auf eine im Gesetz bestimmte und im Gerichtsurteil begründete Zeit diese Freiheit entzogen werden kann. In der Demokratie soll jeder Bürger die Gemeinschaft selbst mitgestalten und kein Untertan sein. So hat jeder nicht nur Rechte, sondern es bedeutet auch Verantwortungsbewusstsein und Pflichten für jeden einzelnen. Deshalb ist die Demokratie als Idee die höchste Form staatlicher Gemeinschaft, in der Umsetzung aber auch die schwierigste, weil sie mehr als jede andere auf den guten Willen und die politische Einsicht der großen Menge angewiesen ist.
Die Gegenteil der Demokratie sind die Aristokratie, die Monarchie und die Diktatur.
Die sogenannten „Volksdemokratien“ sind keine echten Demokratien, sondern Staaten, in denen eine Partei diktatorisch herrscht.
Das geschichtliche Vorbild der Demokratien sind die griechischen Städte des Altertums, wie Athen zur Zeit des Perikles. Auch die freien Städte des Mittelalters, z. B. die Hansestädte, wurden demokratisch regiert. In Ländern mit langer demokratischer Tradition (Schweiz, England, USA,…) haben sich der nationalen Eigenart entsprechende Formen der Demokratie gebildet.

Der Autor hat leider keine Quellen genannt.

Direktor Schulnote.de

Maximilian

Autor dieses Referates

Geschichte
Schulfach

0 .
Klasse - angegeben vom Autor
0 ,0
Note - angebenem vom Autor


0,00

Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1
Welche Note gibst Du?

Loading…
0
Aufrufe deses Referates
0
lesen gerade dieses Referat

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

ykm.de/SN_Ges_1072

Diese short-URL bringt Dich direkt zu  Biographie Referate auf schulnote.de.
Teile Sie mit Deinen Freunden.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.