Die Enstehung Roms

Die Enstehung Roms​ - ein Geschichte Referat

Dieses Referat hat Max geschrieben. Max ging in die 7. Klasse. Für dieses Geschichte Referat hat wurde die Note 2 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Max herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Max würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Max Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Max Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Max, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Die ersten Schritte der Römer

Die Entstehung Roms
—————————–

Gründungsprobleme

Ab dem 10.Jahrhundert vor Christus hatten sich Siedler aus dem latinischen Zweig der Italiker auf den sieben Hügeln Roms ,hauptsächlich jedoch auf dem Palatin niedergelassen.
Es waren Bauern, die schon Pferde , Rinder und Schafe kannten. Ihr höchster Gott war Jupiter ,den man auf dem Kapitol verehrte.
Rom wurde der Sage nach von Romulus und Remus ,den beiden Enkeln des Äneas gegründet.
Der Vater der beiden war angeblich Mars, und ihre Oma soll Venus gewesen sein.
Die erste Hürde bei einer Stadtgründung ist immer :
Wer wird der Herrscher ?
Romulus und Remus entschieden es so, dass sie sich auf den Palatin stellten und auf ein Zeichen der Götter warteten.
Nach langer Zeit kamen 6 Geier und flogen über Remus. Als er schon jubeln wollte, flogen zwölf über Romulus.
Danach entbrannte ein Streit, in dem Romulus nachgab und mit einem Pflug einen Graben um einen Hügel machte mit den
Worten :
„Hier wird die Stadtmauer Roms stehen !
Kein Bewaffnter soll sie je überschreiten denn sie ist heilig !“
Bis dahin o.k., aber Remus tat etwas sehr Dummes.
Er zog seinen Dolch und sprang über die Mauer um Romulus zu verspotten.
Romulus ist dann zornig geworden und tötete Remus.
Es wird überliefert, dass er es nicht mal mehr bereut haben soll.
So, die Streitigkeiten um den Königssessel hatte man mehr oder weniger blutig beigelegt,
und Romulus regierte eine Zeit vor sich hin.
Dann kam irgendwann das zweite Problem :
Was war mit den Frauen.
Ohne Frauen ging es nicht, da sie die Nachkommen sicherten.
Freiwillig wollte aber kein Volk seine Frauen hergeben,
also musste Romulus zu einer List greifen:
Er lud die Sabinerinnen zu einem wundervollen Fest ein, befahl aber gleichzeitig ein paar seiner Leuten , sich zu verstecken.
Auf ein Zeichen kamen diese hervor und brachten die Sabinerinnen zu sich nach Hause.

Stiefeltern

Die römischen Männer mussten ziemlich ackern, damit die Frauen sie als Ehemänner annahmen.
Das ging gut und die Frauen wurde der Reihe nach verheiratet.
Nach drei Tagen aber kamen die Stiefväter und Brüder der Frauen, um nach den Frauen zu schauen.
Fast hätten die Römer und die Sabiner sich blutig um die Frauen gestritten, da traten die Frauen zwischen die Fronten und überzeugten die Römer und Sabiner, dass die Frauen so oder so ihre Ehemänner bzw. Väter bzw. Brüder verlieren würden.
Durch so eine herzerweichende Rede kämpften die Römer und Sabiner nicht, sondern die Sabiner vereinten sich mit den Römern. Ab da gings den Römern gut, denn sie lagen günstig mit Rom. Der Tiber war schiffbar, und eine Salzstraße hatten sie auch noch in der Nähe.

Die Wahrheit

Jetzt aber gehts zur Wahrheit.
Die Geschichte der Gründing hat sich irgendein Möchtegern-Homer ausgedacht und damit ganz Rom überzeugt.
In Echt aber kommt Rom vom etruskischen Adelsgeschlecht der Romulier (nicht etwa Romulus). Die Römer rechneten ihre Zeit „ab urbe condita“. Was meint, dass ihr Jahr Null die Gründung Roms um 753 v.Chr. ist.
Rom wurde später zur Weltmacht und noch später um Papstsitz.

www.roehri.ch/~sr/rom/romnode1.html und das Geschichtsbuch „Das waren Zeiten I“

Direktor Schulnote.de

Max

Autor dieses Referates

Geschichte
Schulfach

0 .
Klasse - angegeben vom Autor
0 ,0
Note - angebenem vom Autor


0,0

Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1
Welche Note gibst Du?

Loading…
0
Aufrufe deses Referates
0
lesen gerade dieses Referat

Insgesamt 0 Referate von Max

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

ykm.de/SN_Ges_1453

Diese short-URL bringt Dich direkt zu  Biographie Referate auf schulnote.de.
Teile Sie mit Deinen Freunden.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.