Afghanistan

Afghanistan​ - ein Geschichte Referat

Dieses Referat hat Peter geschrieben. Peter ging in die 5. Klasse. Für dieses Geschichte Referat hat wurde die Note 2 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Peter herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Peter würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Peter Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Peter Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Peter, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Über die Geschichte von Afghanistan

Afghanistan

1947: – Großbritannien zieht sich aus Indien zurück. Pakistan entsteht aus indischen und
afghanischen Gebieten.
1949: – Afghanistans Parlament kündigt den Durand Vertrag und weigert sich die Durand Linie als offizielle Grenze zwischen Pakistan und Afghanistan anzusehen
– Pashtunen in Pashtunistan (besetztes afghanisches Land) verkünden ein unabhängiges Pashtunistan doch dieses wird von der Weltgemeinde nicht bestätigt.
1953: – Prinz Mohammad Daoud wird Premierminister.
1954: – Die Staaten lehnen Afghanisches Gesuch, militärische Ausrüstung zur Modernisierung der Armee zu kaufen ab.
1955: – Daoud wendet sich für militärische Unterstützung an die Sowjetunion
– Die Pashtunische (besetztes afghanisches Land) Frage flammt auf.
1956: – Kruschev und Bulgarien sind einverstanden Afghanistan zu helven.
– Nahe Beziehung zwischen Afghanistan und der UDSSR.
1959: – Die Purdah wird freigestellt, Frauen beginnen sich in den Universitäten einzuschreiben, die miterzieherisch geworden sind.
– Frauen beginnen in die Belegschaft der Regierung einzusteigen.
1961: – Pakistan und Afghanistan sind aufgrund Pashtunistan nahe eines Krieges.
1963-1964: – Zahir Shah verlangt Daouds Rücktritt. Dr. Mohammad Yussof wird Premierminister.
1965: – Die afghanische kommunistische Partei wird im Januar heimlich gegründet. Babrk Karmal ist einer der Gründer.
– Im September finden die ersten nationalen Wahlen unter der neuen Verfassung statt.
– Karmal wird ins Parlament gewählt, später stiftet er Krawalle an.
– Zahir und Yussof gründen die zweite Regierung.
1969: – Zweite nationale Wahlen.
– Barak und Hafizullah Amin werden gewählt.
1972: – Mohammad Moussa wird Premierminister
1973: – 17. Juli: Zahir Shah ist im Urlaub in Europa, als seine Regierung durch einen Militärputsch, geführt von Daoud Kahn und der PDPA (afghanische kommunistische Partei), gestürzt wird.
– Daoud Kahn schafft die Monarchie ab und ernennt sich selbst als Präsident.
– die afghanische Rebuplick ist gegründet.
1974: – Die UNSCO benennt Herat als eine der ersten Städte, die als einen Teil des Weltkulturerbe ernannt wird.
1975-1977: – Daoud Kahn präsentiert eine neue Verfassung. Frauenrechte werden bestätigt.
– Daoud beginnt verdächtigte Gegner seiner Regierung zu vertreiben.
1978: – Blutiger Kommunistenputsch: Daout wird umgebracht, Taraki wird Präsident und Karmal wird sein stellvertretender Premierminister. Spannungen steigern sich.
– Massenverhaftungen und Folter finden statt.
– Afghanische Flagge wird geändert.
– Taraki unterzeichnet einen Freundschaftsvertrag mit der Sowjetunion.
– Juni: afghanische Guerrilla Bewegung wird geboren.
1979: – Massenermordungen:
– Amerikanischer Botschafter wird ermordet.
– Taraki wird umgebracht und Hafizullah Amin übernimmt die Präsidentschaft.
– Amin wird hingerichtet und von Barak Karmal ersetzt.
– Sowjetunion marschiert im Dezember ein.
1980: – Dr. Najibullah wird aus der UDSSR zurückgebracht, um die Geheimpolizei zu führen.
1984: – Die UN sendet Untersuchungsbeamte nach Afghanistan um gemeldete Menschenrecht zu überprüfen.
1986: – Babrak Karmal wird durch Dr. Najibullah ersetzt.
1987: – Najibullah schlägt Waffenruhe vor, doch die Mujahideen weigern sich mit einer „Marionettenregierung“ zu verhandeln.
– Mujhahideen machen einen großen Gewinn, der Sieg über die Russen ist hervorragend.
1988-1989: – Der Friedensvertrag wird in Genf unterzeichnet.
– Sowjetunion wird von Afghanistan besiegt, totaler Rückzug der Sowjets am 15.02.1989.
– Experten einigen sich, dass neben den Verwundeten, Selbstmördern und Ermordeten mindestens 40.000-50.000 Sowjets ihr Leben verloren haben.
– Mujahideen setzen ihren Kampf gegen Najibullahs Regime fot.
– Mai: Afghanische Guerrillas wählen Sibhhatullah Mojadidi als Oberhaupt ihrer Regierung im Exil.
1992: – 15.April: Die Mujahideen nehmen Kabul ein und befreien Afghanistan, Najibullah wird von der UN beschützt.
– Die Mujahideen gründen einen islamischen Staat.
– Iranische und pakistanische Einmischungen steigen -> mehr Kämpfe.
– Professor Burhannudin Rabbani wird zum Präsidenten gewählt.
1994: – Die Taliban Miliz wird geboren, und dringt rapide in die islamische Regierung vor.
– Dostum und Hekmatyar fahren mit ihrem Kampf gegen Rabbanis Regierung fort, worauf Kabul zu Schutt wird.
1995: – Massive Gewinne der Taliban.
– Verstärkte pakistanische und iranische Einmischung.
1996: – Juni: Gulbuddin Hekmatyar, Oberhaupt der Hezbi-Islami, unterzeichnet einen Friedenspakt mit Rabbani und kehrt zurück nach Kabul um als Premierminister zu regieren.
– 27.September: Taliban Miliz zwingt Präsident Rabbani und seine Regierung aus Kabul hinaus. Nach der Eroberung Kabuls hängen die Taliban Najibullah.
– Unerdrückung der Frauen durch die Taliban
– Frauen müssen vollständig verschleiert sein, dürfen nicht mehr zur Arbeit gehen, nicht ohne männliche Begleitung rausgehen oder sogar weiße Socken tragen. Männer werden gezwungen Bärte wachsen zu lassen. Buzkashi, der afghanische Nationalsport wird geächtet.
– Spannungen verstärken sich, als die afghanische Regierung Pakistan beschuldigt die Taliban zu unterstützen.
– Massive Menschenrechtsverletzungen durch die Taliban
1998: – Taliban-Truppen nahmen die Bastion der Nordallianz, Mazar-i Sharif, ein und kontrollierten damit 90% Afghanistans.
– US-Marschflugkörper mutmaßliche Terroristencamps des Saudischen Dissidenten Usama bin Ladin, später setzten das FBI $ 5 mio. für dessen Ergreifung aus.
2000: – Die Taliban Regierung erklärte, sie werde bin Ladin nicht ausliefern, ungeachtet der Androhung eines Waffenembargos und anderen Sanktionen seitens der USA und Russlands.
2001: – Entführte Passagierflugzeuge schlugen in die Türme des World Trade Centers in New York und in das Pentagon in Washington, wobei annähernd 3.300 Menschen umkahmen.
– Drei Wochen später beschloss eine internationale Koalition, geführt von Washington und London, eine militärische Operation, um bin Ladens Guerrilla-Netzwerk zu zerschlagen.
– Iran und Tajikistan schlossen ihre Grenzen zur Abwehr gegen Afghanische Flüchtlingsströme.
– 13. November: floh die Taliban Regierung nach wochenlangen Luftangriffen der USA und Großbritanniens aus Kabul. Die Nordallianz marschierte entgegen der Abmachung in Kabul ein und übernahm die Kontrolle über die Stadt.
– 22.Dezember wurde die 6-Monate-Interimsregierung mit 30 Ministern unter Hamid Karzai vereidigt. Für den Schutz dieses fragilen Gebäudes sollen UN-Truppen mit „robustem“ Mandat sorgen.

Geschichtebuch

Direktor Schulnote.de

Peter

Autor dieses Referates

Geschichte
Schulfach

0 .
Klasse - angegeben vom Autor
0 ,0
Note - angebenem vom Autor


0,0

Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1
Welche Note gibst Du?

Loading…
0
Aufrufe deses Referates
0
lesen gerade dieses Referat

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

ykm.de/SN_Ges_81

Diese short-URL bringt Dich direkt zu  Biographie Referate auf schulnote.de.
Teile Sie mit Deinen Freunden.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.