Potsdamer Konferenz

Potsdamer Konferenz​ - ein Geschichte Referat

Dieses Referat hat Paul geschrieben. Paul ging in die 10. Klasse. Für dieses Geschichte Referat hat wurde die Note 1 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Paul herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Paul würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Paul Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Paul Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Paul, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Die Konferenz von Potsdam

D I E K O N F E R E N Z V O N P O T S D A M
vom 17.07. – 02.08.1945

Ort: Schloss Cecilienhof

Teilnehmer:
-USA (Truman)
-Sowjetunion (Stalin)
-Großbritanien (Chruchill, später Atlee)
-Frankreich (wurde Besetzungmacht, aber zur Konferenz nicht geladen)

Besatzungpolitik:
-Alliierte Armeen nehmen Besetzung Deutschlands vor -> Volk büßt für Verbrechen -> Deutschland soll sich friedlich entwickeln

BESCHLÜSS VON DER POTSDAMER KONFERENZ
„Die vier ,D’s´“

1. Demilitarisierung:
-Entwaffnung, Verbot der Waffenproduktion
-Demontage von Rüstungsbetrieben

2. Denazifizierung:
-Ausrottung des Militarismus und Narzismus
-Verbot aller NS-Organisationen
Westliche Besatzungszonen: Fragebögen an alle über 18 Jahren, in denen sie über ihre vielleicht vorhandene NS-Vergangenheit befragt wurden -> Einstufungen erfolgten (1.: hauptschuldig; 2.: belastet; 3.: minderblastet; 4.: Mitläufer; 5.: unbelastet).
NÜRNBERGER KRIEGSVERBRECHERPROZESSE
-Hauptkriegsverbrecher kamen vor ein gemeinsames alliiertes Gericht
-Verhandlung gegen Göring, weitere hohe Militärs-, Stab- u. Parteiführer
-Anklage u.a.: „Verbrechen gegen den Frieden und gegen die Menschlichkeit“
-Prozess dauerte knapp 1 Jahr
– 12 Angeklage bekamen die Todesstrafe; 7 bekamen langjährige Freiheitsstrafen; 3 wurden freigesprochen
=>Kritiker merkten an, dass gesetzliche Grundlagen für Urteile erst nach Begehen der Verbrechen geschaffen wurden (d.h. Siegermächte verstießen gegen allgemein anerkannte Rechtsgrundsätze)
-es folgten „Nachfolgeprozesse“ gegen hohe Representanten des NS-Regimes (z.B. Angehörige des Auswertigen Amtes, SS-Funktionäre)
Sowjetische Besatzungszone:
-konsequente Unterscheidung zwischen Mitläufern und aktiven Tätern
-500.000 wurden aus ihren Stellungen entfernt (80% aller Juristen und Lehrer)
-die Menschen, die sich dem neuen System der SU unterordneten, kamen davon
-Gegner der SU brachte man in Internierungslager

3. Dezentralisierung
Politik:
-keine zentrale Regierung in Deutschland
-Förderung von demokratischen Parteien
-Entwicklung von örtlichen Selbstverwaltungen
Wirtschaft:
-Reperationsleistungen
-keine übermäßige Konzentration der Wirtschaftskraft
-Auflösung von Monopolen Kartellen
-Förderung der Landwirtschaft, Friedensindustire
-Demontage

4. Demokratisierung
-Neuanfang für das Volk schaffen auf demokratischer Grundlage
-30.08.1945: Allierter Kontrollrat (besteht aus den 4 Oberbefehlshabern der Besatzungsmächte) nimmt Arbeit auf = Regierungsgewalt
=> einstimmige Entscheidungen Deutschlands zukunftsbetreffend werden angestrebt (falls dies nicht der Fall war, konnte individuell entschieden werden)

Der Autor hat leider keine Quellen genannt.

Direktor Schulnote.de

Paul

Autor dieses Referates

Geschichte
Schulfach

0 .
Klasse - angegeben vom Autor
0 ,0
Note - angebenem vom Autor


0,00

Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1
Welche Note gibst Du?

Loading…
0
Aufrufe deses Referates
0
lesen gerade dieses Referat

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

ykm.de/SN_Ges_967

Diese short-URL bringt Dich direkt zu  Biographie Referate auf schulnote.de.
Teile Sie mit Deinen Freunden.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.