Das Trompetenkonzert Es-Dur von J.Haydn

Das Trompetenkonzert Es-Dur von J.Haydn​ - ein Musik Referat

Dieses Referat hat Henri geschrieben. Henri ging in die 9. Klasse. Für dieses Musik Referat hat wurde die Note 1 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Henri herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Henri würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Henri Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Henri Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Henri, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Alles zum Trompetenkonzert von J.Haydn. Die Entstehung, die Schwierigkeiten…

J. Haydn (1732-1809):
Trompetenkonzert in Es-Dur

Gliederung:

1.Die Entstehung des Trompetenkonzertes
2.Warum ist gerade dieses Konzert das berühmteste?
3.Die Schwierigkeiten des Stückes


1. Die Entstehung des Trompetenkonzertes
Das Trompetenkonzert entstand 1796 nach einem Besuch Anton Weidingers, einem Freund von J. Haydn. Dabei hatte dieser ihm die neue Erfindung, die Klappentrompete vorgestellt.

Hier ein Bild der Klappentrompete.
J. Haydn war voll begeistert, nachdem A. Weidinger J. Haydn etwas auf der neuen Trompete vorgespielt hatte und komponierte ein Trompetenkonzert in Es-Dur. Noch blieb die Erfindung aber unter ihnen. Aber schon sehr bald wurde das Konzert als Überraschung bei der Tafelmusik vorgespielt. Man erwartete wie immer Musikstücke für die Naturtrompete, aber diesmal war alles anders. Die Orchester stellte sich auf und der Trompeter mit der Klappentrompete machte sich bereit. Als der Trompeter anfing, das Trompetenkonzert zu spielen, waren alle begeistert. Trotzdem reichte es damals nicht ganz zum Durchbruch. Der Grund wurde schon im Teil ,,Die Trompete“ genannt. Den Trompeter hat man schon gleich bei dem ersten Stück für Trompete, das Trompetenkonzert, gefordert. Im 2.Satz kommt sogar mal Ces-Dur vor, das mit der Naturtrompete zu spielen war. Die Trompete war jetzt imstande alle Tonarten zu spielen. Das war ein großer Fortschritt, aber noch nicht das Ende der Entwicklung.
2. Warum ist gerade dieses Konzert das berühmteste?
Das Trompetenkonzert ist deswegen berühmt, weil dass das erste Stück auf einer Trompete mit Klappen war. Das Stück fordert auch ein Können des Trompeters und es wird sehr häufig gespielt. Das Konzert wurde dann im 20 Jahrhundert immer populärer, weil es auch sehr schön klingt. Heute muss man es als Trompeter beherrschen, wenn man Musik studieren will. Man braucht es bei der Aufnahmeprüfung eines Musikstudiums und bei der Aufnahmeprüfung bei Orchestern oder bei anderen Berufen, wo die Trompete im Mittelpunkt des Berufes steht. Das Trompetenkonzert ist neben dem Trompetenkonzert von J. N. Hummel eigentlich immer auf einer der ersten CDs eines Trompeters enthalten.
3. Die Schwierigkeiten des Stückes
Die Schwierigkeiten sind sowohl in der Fingertechnik als auch in der Höhe. Das Stück geht bis zum klingenden des3 und fordert den Trompeter ungemein. Außerdem gibt es noch große Sprünge von tiefen zu sehr hohen Tönen. Ein Beispiel ist ein Sprung vom klingenden as zum klingenden as2. Für einen Trompeter ist dies sehr anstrengend, weil man erstens die Lippen sehr umstellen muss, also die Lippenspannung und zweitens muss man mit sehr viel Risiko spielen.
Im zweiten Satz gibt eine weitere große Schwierigkeit: Man muss einen Sprung vom klingenden es2 zum klingenden as2, das schon sehr hoch ist, bewältigen und diesen auch noch binden.
Im dritten Satz ist die Schwierigkeit, dass man die Technik perfekt beherrschen muss. Allgemein muss man in dem Stück die Doppelzungen perfekt beherrschen. Die Doppelzunge ist wenn man den ersten Stoß normal mit einem ta anstößt und den zweiten Ton mit einem ka. Das natürlich in einer schnellen Reihenfolge passiert. Der Sinn ist dabei, dass man mit dem ta Stoß nicht so schnell hintereinander stoßen kann als wenn man ta ka hintereinander sagt. Man kann es selber ausprobieren. Erst probiert man möglichst schnell ta hintereinander zu sagen und dann möglichst schnell taka hintereinander zu sagen.

Verschiedene Internetseiten

Direktor Schulnote.de

Henri

Autor dieses Referates

Musik
Schulfach

0 .
Klasse - angegeben vom Autor
0 ,5
Note - angebenem vom Autor


0,00

Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1
Welche Note gibst Du?

Loading…
0
Aufrufe deses Referates
0
lesen gerade dieses Referat

Das Trompetenkonzert Es-Dur von J.Ha…

Henri hat erst ein Referat veröffentlicht

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

ykm.de/SN_Mus_2363

Diese short-URL bringt Dich direkt zu  Biographie Referate auf schulnote.de.
Teile Sie mit Deinen Freunden.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.