Magnetismus

Magnetismus​ - ein Physik Referat

Dieses Referat hat Maximilian geschrieben. Maximilian ging in die 8. Klasse. Für dieses Physik Referat hat wurde die Note 2 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Maximilian herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Maximilian würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Maximilian Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Maximilian Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Maximilian, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Magnete

Man hat schon sehr früh bemerkt, dass bestimmte Eisenstücke sich gegenseitig anziehen oder abstoßen. Dies bezeichnet man als magnetische Kraft. Diese magnetischen Kräfte strahlen bei jedem Magneten von zwei Punkten aus, den beiden Polen. Bei einem Stabmagneten liegt an jedem Ende ein Pol. Hängt man einen Stabmagneten in der Mitte an einem faden auf, so zeigt eines seiner Enden nach Norden. Dieser Pol heißt Nordpol, der andere Südpol. Das Hinweisen in eine bestimmte Richtung wird beim Kompass benutzt.
Da der Nordpol der Kompassnadel nach Norden gezogen wird, muss im norden der magnetische Südpol liegen, denn ungleichnamige Pole ziehen sich an, während sich gleichnamige abstoßen.
Von einem Pol eines Magneten zum anderen verlaufen die magnetischen Kraftlinien. Bringt man an einen Pol einen gleichnamigen frei beweglichen anderen Pol, so wird dieser längs einer Kraftlinie vom einen Pol abgestoßen und vom anderen angezogen. Die Gesamtheit dieser Kraftlinien nennt man magnetisches Feld. Der Magnetismus, den wir am Magneten beobachten können, ist Folge des Magnetismus der sich drehenden Elektronen, die jedes Atom enthält. In einem Magneten sind die Achsen dieser Drehungen in einer Richtung angeordnet. Bei einem nicht magnetischen Körper hingegen weisen sie in alle Richtungen, sodass sich ihre magnetischen Wirkungen gegenseitig aufheben.
Magnete werden in der Technik oft verwendet, z. B. bei Mikrophonen, Telefonen, Lautsprechern usw. Moderne Magnete sind meist aus Aluminium-, Nickel- oder Kobaltlegierungen hergestellt. Natürliche Magnete bezeichnet man als Dauermagnete. Außerdem gibt es noch Elektromagnete.

Der Autor hat leider keine Quellen genannt.

Direktor Schulnote.de

Maximilian

Autor dieses Referates

Physik
Schulfach

0 .
Klasse - angegeben vom Autor
0 ,0
Note - angebenem vom Autor


0,00

Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1
Welche Note gibst Du?

Loading…
0
Aufrufe deses Referates
0
lesen gerade dieses Referat

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

ykm.de/SN_Phy_1082

Diese short-URL bringt Dich direkt zu  Biographie Referate auf schulnote.de.
Teile Sie mit Deinen Freunden.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.