Das Auge

Das Auge​ - ein Physik Referat

Dieses Referat hat Ben geschrieben. Ben ging in die 8. Klasse. Für dieses Physik Referat hat wurde die Note 1 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Ben herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Ben würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Ben Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Ben Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Ben, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Optik – Eigenschaften und Aufbau des Auges

Das Auge

In diesem Vortrag werde ich mich mit den Eigenschaften, den Aufbau des Auges beschäftigen, sowohl auch mit Sehfehlern und deren Korrektur.

Eigenschaften des Auges:

– Sinnesorgan für die Wahrnehmung von Licht
– beim menschl. Auge werden die von einem Gegenstand ausgehenden Lichtstrahlen durch den blitzerzeugenden
Apparat des Auges ( Hornhaut, Linse, Glaskörper) gebrochen und auf der Netzhaut wieder vereinigt
– es entsteht ein umgekehrtes, verkleinertes Bild des Gegenstandes
– Anpassungsfähigkeit des Auges nicht uneingeschränkt
– Nahpunkt 10 – 15 cm vor dem Auge (bei einem jungen Menschen)
– fernste Punkt, den das Auge scharf sehen kann liegt bei gesundem Auge im Unendlichen

Aufbau des Auges:

– Besteht beim Menschen aus optischen System, welches die Bilder von Gegenständen auf den Augenhintergrund
projiziert und dem nervalen Teil, in dem Lichtenergie in Nervenimpulse umgewandelt wird
– Sehnerv leitet Impulse zum Gehirn
– Anpassung an verschiedene Helligkeiten durch ändern der Pupillenweite: – je heller, desto kleiner
– je dunkler, desto größer
– vorn Linse, als Blende des Auges, in Form einer Konvexlinse, vergrößert sich bei schwachen Lichteinfall,
verkleinert sich bei starken Lichteinfall
– will man nahe Gegenstände sehen, strafft Ziliarmuskel die Linse, wird dadurch dicker, mit zunehmenden Alter
erschlafft dieser Muskel ein wenig, wodurch man auf kurze Entfernung nicht mehr so gut sehen kann
– hinter Linse liegt die Netzhaut (Retina), ist direkt mit den sogenannten Nervenfasern mit dem Gehirn verbunden
auf der Netzhaut gibt es viele Millionen Sehzellen, die die aufgenommenen Signale über Sehnerven zum Gehirn
senden
– Netzhaut besitzt noch sog. Zapfen und Stäbchen wandeln Lichtreiz in Nervenreiz um, der im Sehzentrum des Gehirns
wieder zur Bildempfindung umgeschalten wird
Zapfen : – um Farben zu erkennen
Stäbchen: – um Helligkeit und Dunkelheit zu unterscheiden
– Lieder, Wimpern & Augenbrauen schützen das Auge vor Eindringen von Fremdkörpern
– Hornhaut durchsichtig, sehr kräftig und bewirkt Wölbung des Augapfels
– im Anschluß an Lederhaut, die aus straffen Bindegewebe besteht und an der die Augenmuskeln ansetzen, liegt die
Aderhaut, die mit vielen Blutgefäßen durchzogen ist
– Aderhaut geht an Vorderseite in einen muskulöseren Teil über /man nennt ihn Regenbogenhaut oder auch Iris
– ist ein farbiger Kreis
(- Tränendrüse schützt Auge vor Austrocknen)

Bildentstehung im Auge:

– Augenlinse mit der Hornhaut und der Kammerflüssigkeit haben zusammen mit dem Ziliarmuskel die Eigenschaft, dass durch die Wölbung der Linse die Brennweite der jeweiligen Entfernung angepasst wird
– Vorgang: Akkommodation

Sehfehler:

– durch Brechungsfehler im Auge, keine scharfe Abbildung auf der Netzhaut
– z.Bsp.: auf Nachlassen der Elastizität der Linse zurückzuführen

Kurzsichtigkeit: – Augapfel meist zu lang
– entfernte Bilder unscharf
– meist angeboren
– durch vergrößern der Brennweite mit Hilfe eine Konkavlinse


Übersichtigkeit: – Augapfel zu kurz
– nahe Gegenstände unscharf
– durch Sammellinse korrigierbar
– meist angeboren

Alterssichtigkeit: – entsteht meist im Alter von über 45 Jahren
– wenn Linse Elastizität verliert und damit ihre Akkommodationsfähigkeit
– nahe Gegenstände unscharf

Augenflimmern: – Sehstörung bei Überreizung und Übermüdung des Auges
– tritt auf bei verschiedenen Augenkrankheiten und nicht passenden Augengläsern

Farbblindheit: – Unfähigkeit der Farbunterscheidung
– meist angeboren
– am häufigsten Rot – Grün – Blindheit und eher selten die Gelb – Blau – Blindheit






























Der Autor hat leider keine Quellen genannt.

Direktor Schulnote.de

Ben

Autor dieses Referates

Physik
Schulfach

0 .
Klasse - angegeben vom Autor
0 ,0
Note - angebenem vom Autor


0,00

Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1
Welche Note gibst Du?

Loading…
0
Aufrufe deses Referates
0
lesen gerade dieses Referat

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

ykm.de/SN_Phy_1574

Diese short-URL bringt Dich direkt zu  Biographie Referate auf schulnote.de.
Teile Sie mit Deinen Freunden.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.