Kohlekraftwerk

Kohlekraftwerk​ - ein Physik Referat

Dieses Referat hat Elif geschrieben. Elif ging in die 7. Klasse. Für dieses Physik Referat hat wurde die Note 2 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Elif herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Elif würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Elif Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Elif Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Elif, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Aufgabe war es ein Arbeitsblatt zum Kohlekraftwerk zusammenzustellen.

Arbeitsblatt zum Kohlekraftwerk

Wie funktioniert ein Kohlekraftwerk?

(Bild siehe: http://www.hamburger-bildungsserver.de/welcome.phtml?unten=/klima/energie/enk-32.html)

Beschreibung:
1. Im Brenner wird die zu Staub zermahlene Kohle verbrannt und dabei die chemische Energie der Kohle in Wärmeenergie umgewandelt.
2. Im Kessel führt die Wärme zum Verdampfen des Wassers. Da der Dampf unter hohem Druck gehalten wird, ist die Wärmeenergie also in potentielle Energie des hochgespannten Dampfes umgewandelt worden.
3. Läßt man den hochgespannten Dampf aus den Düsen gegen die Schaufeln der Dampfturbine strömen, wandelt sich die potentielle Energie in Bewegungsenergie um.
4. Die letzte Energieumwandlung findet im Generator statt, der an die Dampfturbine gekoppelt ist. Bewegungsenergie wird in elektrische Energie umgewandelt.

Bei fast jeder Umwandlungsstufe wird Wärmeenergie ungenutzt an die Umgebung abgegeben. Diese Verluste führen dazu, daß der Gesamtwirkungsgrad von Kohlekraftwerken heute bei etwa 38% liegt.

Vorteile eines Kohlekraftwerk:
Die Vorräte für Steinkohle reicht noch gut 200 Jahre, länger als andere Stoffe wie z.B. Erdöl.
Kohle ist für Deutschland günstiger, da sie nicht nach Deutschland importiert werden muss.

Nachteil:
Vom Kohlekraftwerk werden viele Schadstoffe freigesetzt.

Standortsfaktoren:
Kohlekraftwerke müssen an Gewässern liegen, da man das Wasser zum Kühlen braucht.

http://www.google.de : Kohlekraftwerk

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.