Das Wahlrecht in Deutschland

Das Wahlrecht in Deutschland​ - ein Sozialkunde Referat

Dieses Referat hat Maximilian geschrieben. Maximilian ging in die 10. Klasse. Für dieses Sozialkunde Referat hat wurde die Note 1 vergeben.
Schulnote.de und alle anderen SchülerInnen, die dieses Referat benutzen, bedanken sich bei Maximilian herzlichst für die fleißige Unterstützung und Bereitstellung dieser Hausaufgabe.

Ihr könnt die Leistung von Maximilian würdigen und mit Sternen nach Schulnoten bewerten.

Reden und Vorträge halten.

Bei Vorträgen ist die Vorbereitung und Übung das Wichtigste. Notiere Dir nur Stichpunkte zu Deinem Referat, um nicht in Versuchung zu kommen abzulesen. Vergiss bei Deiner Vorstellung nicht zu erwähnen, wer Du bist – also Deine Vorstellung, und über wen bzw. über was Du Deine Rede hältst. Rede frei und beachte Deine Zuhörer, aber lasse Dich nicht ablenken. Schaue in Deine Klasse und beobachte die Reaktionen. Passe dann Deine Redegeschwindigkeit an. Ein gutes Referat sollte 5-7 Minuten dauern. Verpacke etwas Witz in Deinem Vortrag, um Dein Publikum nicht zu langweilen. Viel Erfolg wünscht Schulnote.de!

Verbessere Deine Maximilian Note und profitiere mit Geschichten und Referaten bei Vorträgen von dem Wissen hunderter Schüler deutschlandweit. Viele Schüler haben ihre Maximilian Vorträge bei schulnote.de gefunden und durch unsere Referate, Biographien und Geschichten ihre Leistungen verbessert. Beachte bitte, dass Du diese Arbeiten nur für die Schule verwenden darfst. Du darfst sie nirgendwo posten oder anderweitig verwenden. Wir freuen uns, wenn wir Dir geholfen haben. Berichte uns von Deiner neuen Note! Nutze dafür die Feedback-Funktion.

Dies ist ein Artikel geschrieben von SchülerIn Maximilian, schulnote.de ist weder für die Richtigkeit noch für die Quelle verantwortlich.

Grundgesetz:
Art 20: Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtssprechung ausgeführt.
Art 38:(1) Die Abgeordneten des deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes , an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen. (2)Wahlberechtigt ist, wer das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat; wählbar ist, wer das Alter erreicht hat, mit dem die Volljährigkeit eintritt.

Wahlberechtigung
Aktiv: min 3 Monate im Wahlkreis wohnen; min. 18 Jahre
Passiv: min 1 Jahr Deutscher nach Artikel 116 (deutscher Pass); min. 18 Jahre

5 Grundsätze:
allgemein: jeder Bundesbürger, unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Religion, …
unmittelbar: ohne Wahlmänner (vgl. USA)
frei: es muss eine Auswahl geben (mehr als zwei); kein Wahlzwang; (vgl. Griechenland)
gleich: alle Stimmen zählen gleichviel (kein 3-Klassen-Wahlrecht)
geheim: geheime Stimmabgabe; damit die Wahl frei getroffen wurde; ohne Druck beim Wählen; nicht wie im 3. Reich (SA)

Personalisierte Verhältniswahl
„An der Wiege des Grundgesetzes standen die Geister von Weimar“;
 keine reine Verhältniswahlrecht; Elemente von Verhältnis- und Mehrheitswahl sollten vorhanden sein
jeder Wähler hat zwei Stimmen (Zweistimmensystem, vor 53 nur ein doppelte)
Erststimme für Direktkandidaten nach Mehrheitswahl
Zweitstimme für Partei (Umrechung über die Landeslisten nach dem Hare-Niemeier-Verfahren, zu aufwendig um es vorzurechnen)
326 Wahlkreise x 2 Stimmen= 656 Sitze im Parlament
Sperrklausel (5%-Hürde): nur Parteien mit über 5% Zweitstimmenanteil kommen ins Parlament (Ausnahme: drei Direktmandate)
Überhangmandate: wenn mehr Direktmandate, als Listenmandate


Kommunalwahlen:
Wähler hat in Bayern mehrere Stimmen (Anzahl der zu wählenden Gemeinderäte)
Kumulieren und panaschieren sind möglich
Definition „Panaschieren“:
Der Wähler kann seine Stimmen auf mehrere Kandidaten mehrerer Listen aufteilen. (man kann versch. Politiker unterstützen, egal zu welcher Party sie gehören)
Definition „Kumulieren“:
Der Wähler kann mehrere Stimmen für einen Kandidaten abgeben.

Der Autor hat leider keine Quellen genannt.

Direktor Schulnote.de

Maximilian

Autor dieses Referates

Sozialkunde
Schulfach

0 .
Klasse - angegeben vom Autor
0 ,0
Note - angebenem vom Autor


0,00

Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1
Welche Note gibst Du?

Loading…
0
Aufrufe deses Referates
0
lesen gerade dieses Referat

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

YKM.de ✔ Quickly Shorten Url

ykm.de/SN_Soz_1755

Diese short-URL bringt Dich direkt zu  Biographie Referate auf schulnote.de.
Teile Sie mit Deinen Freunden.

Diese Suche hilft Dir, alles auf den Seiten von schulnote.de zu finden. In den Schulfächern kannst du Deine Suche verfeinern, in dem Du die Tabellensuche verwendest.